Geländefahrtraining entlang unserer Einsatzgebietsgrenzen am 15.09.

Die Einsatzgrenzen im Ort sind ja leicht erklärt, schwieriger wird dies aber bei den Wäldern und Wiesen.
Der Einsatz letztes Jahr im Sommer bei dem eine Jagdhütte zur Gänze abgebrannt ist, hat bewiesen, dass auch unser bewaldetes Gebiet einiges an Gefahrenpotential mit sich bringt.
So machten sich 14 Kameraden mit all unseren geländegängigen Fahrzeugen auf nach Hintenburg, wo nach einer Unterweisung anhand von Kartenmaterial die Grenzen und Wege durchgegangen wurden. 
Im Anschluss begaben wir uns ins "Gemüse" um die Waldwege kennen zu lernen. Unser Kamerad Franz Reiterer aus Hintenburg, der die Wälder wie seine Westentasche kennt, begleitete uns bei der Fahrt und gab uns einige Zusatzinformationen auf den Weg mit.
Nach rund 2,5 Stunden war die Schulung beende.