Wohnungsbrand in der Spießgasse als Übungsannahme

Besonders realitätsnahe wurde die erste Übung der Feuerwehren Rohrbach, Mahrersdorf und St.Johann am heutigen 11. Jänner gestaltet. In einer kurz vor der Renovierung stehenden Wohnung durften wir in der Spießgasse einen Wohnungsbrand beüben. Aus St.Johann rückten das Tanklöschfahrzeug, der Hubsteiger und das Mannschaftstransportfahrzeug mit 15 Mann an.
Im zweiten Stock fanden die Einsatzkräfte eine komplett verrauchte Wohnung und mehrere Personen, die um Hilfe riefen, vor. Umgehend wurde von allen drei Feuerwehren mit der Menschenrettung begonnen. Die Mannschaft des Hubsteigers rettete zunächst die am Balkon gefangenen Personen. Im Anschluss wurde der Atemschutztrupp aus St.Johann über den Korb des Hubsteigers in die Brandwohnung gehoben. Mit einer Löschleitung ausgerüstet machte sich der Trupp zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in die Wohnung auf.
Nach wenigen Minuten konnte eine vermisste Person gefunden werden und wurde über den zweiten Rettungsweg (= Hubsteigerkorb, der vor dem Balkon oder Fenster auf Bereitschaft steht) nach Unten gebracht. Nach erfolgter Menschenrettung und Brandbekämpfung wurde die Wohnung mit den Druckbelüftern Rauchfrei gemacht und nach rund 1,5 Stunden war die äußerst interessante Übung beendet.
Danke an die FF Ternitz Rohrbach für die Übungseinladung!