Abschlussübung 2016 am 4.11.2016

Für die diesjährige Abschlussübung haben sich die Übungsausarbeiter rund um unseren Ausbildner etwas Besonderes einfallen lassen.
Am 4. November um 18:00 Uhr trafen sich 17 Mann unserer Wehr  sowie ein Fahrzeug des ASBÖ Ternitz-Pottschach mit zwei Sanitätern beim Gerätehaus St.Johann.
Zum Übungsbeginn zogen alle Kameraden eine Nummer. Die Nummer simulierte das Eintreffen im Feuerwehrhaus, so war die Nummer 1 das erste Mitglied, welches im Einsatzfall im Feuerwehrhaus eintraf. Gemäß der Ausrückordnung zum Alarmstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen“ wurde zuerst das Vorausrüstfahrzeug besetzt, im Anschluss wurde von den weiter eintreffenden Personen das Tanklöschfahrzeug und zuletzt das Wechselladefahrzeug besetzt und ausgerückt. Der Fahrzeugkommandant es ersten Fahrzeuges erkundete die Lage und stellte an einer Einsatzstelle eine unter einem PKW eingeklemmte Person fest, der Fahrersitz dieses Fahrzeuges war aber leer. Schnell wurde in Zusammenarbeit mit der Rettung der Eingeklemmte unter dem Fahrzeug befreit und durch die Sanitäter versorgt. Inzwischen war auch das zweite Fahrzeug, das Tanklöschfahrzeug, eingetroffen und die Mannschaft wurde eingeteilt. Es wurde die Einsatzstelle abgesichert und zusätzlich zum Feuerlöscher ein Brandschutz mit de Hochdruckrohr aufgebaut. Nachdem die Unfallstelle ausgeleuchtet war,  machten sich die verbleibenden Mitglieder auf die Suche nach einem Fahrzeuglenker. Bei dieser Suche konnte ein zweites, am Unfall beteiligtes Fahrzeug gefunden werden, wobei her zwei Personen im Fahrzeug eingeschlossen waren. Unmittelbar danach wurde eine einfache Brandwache beim ersten Unfallfahrzeug belassen und der Einsatzschwerpunkt verlegte sich zum zweiten Fahrzeug. Ein Mitglied unserer Wehr, welches das Fahrzeug gefunden hatte, verblieb bis zur durchgeführten Rettung der Personen bei diesen. Nachdem auch dieses Fahrzeug gesichert wurde wurde eine Rettungsöffnung für die Sanitäter geschaffen und die technische Rettung vorbereitet. Mit Hilfe des tragbaren Kombispreizers wurde diese Rettungsöffnung geschaffen und die Menschenrettung mittels Spineboard durchgeführt. Nachdem alle Verletzen abtransportiert wurden, führte die Mannschaft des Wechselladefahrzeuges die Fahrzeugbergungen durch.
An dieser Übung nahmen 17 Kameraden des aktiven Dienstes sowie die gesamte Feuerwehrjugend teil. Bis auf unserem Hubsteiger waren alle unsere Fahrzeuge bei dieser Übung eingesetzt.

 

Einsätze in Niederösterreich Einsatzstatus der Feuerwehr Ternitz St. Johann
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Danke für die Zusammenarbeit
Danke für die Zusammenarbeit