Frühjahrsübung 2014

Um auch für Einsätze nach Unfällen mit den neuen Fahrzeuggenerationen gerüstet zu sein, entschlossen wir uns, ein neues hydraulisches Rettungsgerät anzuschaffen. Nach langer Planung konnten wir Ende Jänner das neue Gerät der Firma Lukas entgegen nehmen. Zahlreiche Stunden der Ausbildung auf diesem Gerät sind bereits getätigt worden, viele weitere werden noch folgen! Direkt nach Inbetriebnahme wurde von einem Techniker eine Schulung durchgeführt. Um die Materie auch denen, die bei der ersten Schulung nicht anwesend sein konnten, näher zu bringen, wurde auch die heurige Frühjahrsübung ganz ins Zeichen des neuen Rettungssatzes gestellt. Neu bei diesem Gerät sind die sogenannten Singlekupplungen. Diese ermöglichen uns ein schnelles, unkompliziertes Wechseln der Geräte (Schere, Spreitzer oder Stempel) auch unter Druck. Ebenso neu ist es, dass kein Umschalten zwischen den einzelnen Druckkreisen mehr notwendig ist und es können beide Leitungen parallel betrieben werden. Ebenfalls neu ist die Bereitstellungsplane. Um bei einem Unfall mit Menschenrettung das benötigte Gerät besser und schneller bei der Hand zu haben, wird am Anfang jedes Einsatzes die Plane aufgebreitet und alles Notwendige darauf gelegt. Sei es ein Feuerlöscher, das Hydraulikaggregat, Schere, Spreitzer, Stempel, Unterbaukeile, Werkzeugliste, Erste Hilfe Material und so weiter! Ziel soll es wieder sein, das vorhandene Gerät effizient bei Einsätzen aller Art einsetzen zu können, sollte es gefordert sein!

Einsätze in Niederösterreich Einsatzstatus der Feuerwehr Ternitz St. Johann
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Danke für die Zusammenarbeit
Danke für die Zusammenarbeit