Fahrzeugbrand am 8. Dezember

Gar sonderlich schien sicher manchen Beobachter dieses Einsatzes die Adjustierung unserer Feuerwehr.
Am Morgen des 8. Dezember fand bei unserer Feuerwehr die alljährliche Mitgliederversammlung statt.
Nach Sitzungsende heulte plötzlich die Sirene. So begab man sich ins Feuerwehrhaus um sich einzukleiden und auszurücken - förmlich gekleidet mit Hemd und Krawatte fuhr man zum Einsatz aus! Aufgrund des Meldebildes Fahrzeugbrand rückte die FF Rohrbach und Sieding ebenfalls mit aus. Am Einsatzort angekommen befand sich der Motorraum des Fahrzeuges in Vollbrand. Unter schwerem Atemschutz und mit Hilfe von Löschschaum versuchte man dem Feuer Herr zu werden. Die FF Ternitz Rohrbach unterstütze uns mit einem Strahlrohr und begann die direkt angrenzende Wand zu schützen.  Nach nur wenigen Minuten konnte Brand Aus gegeben werden und unser Atemschutztrupp zog sich zurück und überließ den Anderen die weitere Vorgehensweise. Die ebenfalls eingetroffene Polizei versuchte indies den Halter des Fahrzeugs über das Geschehen zu informieren. Für uns war der Einsatz nach rund einer Stunde vrobei. Eingesetzt waren von unserer Seite aus ein Schaumschnellangriff, das Hochdruckrohr und ein Atemschutztrup. Im Einsatz befanden sich rund 15 Mann mit 3 Fahrzeugen.