Brand in Zimmerei in Willendorf - 15.10.2018

Lautes Sirenengeheul durchdrang den Nachthimmel über St.Johann kurz nach 22:30 Uhr.
In Willendorf stand der Silo in einer Zimmerei in Brand - wesswegen der Disponent in der Bezirksalarmzentrale die Alarmstufe Drei (von Vier) auslöste. Neben uns rückten noch 9 weitere Feuerwehren nach Willendorf aus.

Drei vollbesetzte Fahrzeuge machten sich auf den Weg zum Brandobjekt.
Vor Ort angekommen wurde der Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges zur Brandbekämpfung in die Halle entsandt.
Die Besatzungen des Mannschaftstransportfahrzeuges und des Kommandofahrzeuges bauten mit Hilfe des mitgeführten Pumpenanhängers eine Zubringleitung von einem nahegelegenen Teich zum Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Neunkirchen auf.
Nachdem dies erledigt war, wurde die Zubringleitung überwacht und drei Kameraden stellten einen weiteren Atemschutztrupp:
Kurz nach Mitternacht war der Großteil des Brandes gelöscht - wonach sich die Einsatzleitung entschied, einen Großteil der Mannschaft nach Hause zu senden. 

So rückten wir mit 20 Mann kurz nach 01:00 Uhr wieder ins Gerätehaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Der Silo wurde am folgenden Tag durch die örtlichen Kräfte mit Hilfe eines Krans ausgeräumt und händisch abgelöscht.
Neben den Feuerwehren stand auch die Polizei und das Rote Kreuz im Einsatz.