Fahrzeugbergung nach Steinschlag in Sieding am 25.12.2018

Ein Felsbrocken, der sich gelöst hatte, war der Auslöser für den Einsatz des Wechselladefahrzeugs am heutigen 25. Dezember. Gegen 14:30 Uhr wurden wir zur Untersttzung der Feuerwehr Sieding alarmiert.
Wie bereits zwei Wochen vorher kam es im Bereich zwischen Sieding und Puchberg zu einem Felssturz.
Just in dem Moment, als ein PKW vorbeifahren wollte, krachte ein Felsbrocken auf die Straße - ein Ausweichen war nicht mehr möglich und so kam es zur Kollision, wobei die Ölwanne des Wagens aufriss und das gesamte Öl des Fahrzeugs auf die B26 gelangte.
Bei unserem Eintreffen hatte die Feuerwehr Sieding das Öl bereits gebunden.
Wir luden mit Hilfe von Rangierrollen und der Seilwinde des Bergeplateaus das verunfallte Fahrzeug auf Selbiges, brachten es mit unserem Wechselladefahrzeuges aus dem kurvigen Bereich und stellten es einige Meter weiter auf einem Parkplatz ab.
Nach einer knappen Stunde konnte das Wechselladefahrzeug mit drei Mann Besatzung wieder ins Gerätehaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.