Menschenrettung nach Verkehrsunfall am 25.10.2018

Kurz nach 17:00 Uhr erreichte uns am 25.10.2018 die Alarmmeldung, dass sich unweit der Gärtnerei in Ternitz ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person ereignet hatte. Gemeinsam mit der ebenfalls alarmierten FF Pottschach rückten wir mit 4 Fahrzeugen und rund 15 Mann zum Einsatzort aus.
Die verunfallte Person wurde vor unserem Eintreffen von der Polizei aus dem Fahrzeug befreit und im Anschluss durch den Samariterbund erstversorgt. 
Wir sicherten zunächst die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz her und sicherten die durch den Unfall umgeworfene Straßenlaterne. Weiters unterstützten wir den Samariterbund und den eingetroffenen Notarzt bei der Fortsetzung der lebensrettenden Sofortmaßnahmen. 
In weiterer Folge des Einsatzes führen wir mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges die Fahrzeugbergung durch. Die defekte Straßenlaterne trennten wir mit Hilfe der hydraulischen Rettungsschere von der Halterung und versorgten die Enden so, dass sich niemand verletzten kann.
Nach der Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe und der Reinigung der Unfallstelle verbrachten wir das Fahrzeug auf einen nahegelegenen Parkplatz.
Nach ca. 1,5 Stunden konnten wir mit dem Wechselladefahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, dem Vorausrüstfahrzeug und dem Mannschaftstransportfahrzeug wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
An dieser Stelle wünschen wir dem Verunfallten alles Gute und eine baldige Genesung!