Trafobrand am Werksgelände am 03.07.2018

Unweit der Trafostation, in der es im März diesen Jahres schon mal gebrannt hat, wurde von Arbeitern einer Firma am Nachmittag des 3. Juli schon wieder Rauch aus einem Transformator im Außenbereich festgestellt.
Sofort verständigten sie über den Notruf die Feuerwehr, woraufhin 4 Feuerwehren aus dem Stadtgebiet anrückten.
Aus St.Johann rückten wir mit dem Tanklöschfahrzeug, dem Hubsteiger, dem Mannschaftstransportfahrzeug und dem Kommandofahrzeug an. Da sich der Brand im Außenbereich befand und dadurch keine Ausbreitungsgefahr bestand, wurde das Eintreffen der EVN abgewartet.
Da die EVN die Situation gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr im Griff hatte, konnten die angerückten Feuerwehren wieder einrücken.
Wir standen eine knappe Stunde mit rund 15 Mann im Einsatz.