Feuerwehren wurden nach Telefonleitungsproblemen am 14.10. zu Ersthelfern!

Kurz nach 09:30 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr Schöller Bleckmann und der FF Pottschach zu einer Person in Notlage in ein örtliches Holzbauunternehme alarmiert. Eine Person wurde schwer verletzt.
Was wir zu der Zeit noch nicht wussten, ein Hardwareproblem bei der Telekom hatte nur Minuten zuvor die Telefonanbindung der Rettungsnotrufleitungen blockiert, wesshalb der Melder es bei der Notrufnummer 122 versuchte und durch kam. Der Disponent alarmierte die Feuerwehren sozusagen als Ershelfer.
Die alarmierten Feuerwehren leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe und halfen im Anschluss bei der Versorgung sowie beim Verladen des Verletzten.
Nach rund einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit im Gerätehaus.
Wir standen mit dem Vorausrüstfahrzeug und dem Mannschaftstransportfahrzeug mit 8 Mann im Einsatz.
Die weitreichenden Folgen des Hardwareausfalls wurden seitens A1 Telekom gegen 12:30 Uhr behoben und eine Stunde später war alles wieder im Normalbetrieb.