Samariterbund löschte Schwelbrand ab, Feuerwehr löschte nach!

Freitagnachmittag heulten in St.Johann, Rohrbach und Sieding die Feuerwehrsirenen.
Kurz vor 15:00 Uhr wurde ein Brand im Ortsgebiet von St.Johann entdeckt und sogleich auch beim Notruf 122 gemeldet. Eine Klimaanlage in einem Geschäftslokal geriet in Brand und griff auch auf eine kleine Fläche der Deckenverkleidung über. Bereits nach wenigen Minuten rückte das Tanklöschfahrzeug vollbesetzt zum Einsatz aus. Auf dem Weg rüsteten sich drei Kameraden mit Atemschutzgeräten aus. Im Minutentakt folgten die Teleskopmastbühne und das Mannschaftstransportfahrzeug.
Am Einsatzort eingetroffen war auch schon ein Rettungsfahrzeug des Samariterbundes Pottschach vor Ort Die Sanitäter führten mit dem im Fahrzeug geladenen Feuerlöscher bereits erste Löschmaßnahmen durch und konnten den Brand erfolgreich eindämmen!
Das völlig verrauchte Geschäftslokal wurde mit einem Druckbelüfter rauchfrei gemacht, die ebenfalls angerückte FF Rohrbach unterstützte mit der Wärmebildkamera beim Aufspüren von Glutnestern im Bereich der Anlage und der darüber liegenden Decke. Die alarmierte FF Sieding konnte wieder einrücken, ihr Einsatz war nicht erforderlich. Mit der Wärmebildkamera wurde ein Glutest gefunden. Mit der Axt öffneten wir die Stelle und entfernten die glosende Dämmung. Nach etwas mehr als 1,5 Stunden konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken. Es standen insgesamt drei Feuerwehren mit rund 30 Kameraden und 7 Fahrzeuge im Einsatz. Die St.Johanner Feuerwehr war mit 4 Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war auch die Polizei.