Von Sturmböen erfasster Baum drohte auf ein Haus zu stürzen – Feuerwehr verhinderte Schaden

Einsetzender Wind und aufgeweichter Boden waren vermutlich der Grund, dass sich ein Baum in gefährliche Schräglage versetzte.
Kurz vor 09:00 Uhr am 14.01. wurden wir zu einem Sturmschaden alarmiert.
Zunächst wurden großräumig Absperrmaßnahmen durchgeführt.
Nachdem unsere Einsatzkräfte die Lage erkundeten, wurden im Anschluss die beiden Sonderfahrzeuge, der Wechsellader und der Hubsteiger zum Einsatz gebracht.
Doch schon nach kurzer Zeit stand fest, dass die tonnenschweren Fahrzeuge den Einsatzort ebenso nicht erreichen konnten. Erst mit Hilfe eines Traktors konnte der Baum dann vorsichtig zu Boden gelassen werden, ohne dass an dem Gebäude ein Schaden entstand.
Nach rund drei Stunden konnten unsere Mitglieder wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.