Dachstuhlbrand am 25.07.

Am 25. Juli gegen 22:03 Uhr wurden fünf Ternitzer Feuerwehren zu einem Dachstuhlbrand mit Menschenrettung in die Gfiederstrasse gerufen. Vorbeifahrende Autofahrer bemerkten das aus einem Dachstuhl Flammen schlagen und setzten sofort den Notruf ab. Es wurde versucht die Wohnhausbesitzer aus dem Haus zu läuten, aber diese befanden sich gerade im Garten auf der Rückseite des Hauses. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte sofort Entwarnung für die Menschenrettung gegeben werden. Es wurde sofort ein Innenangriff mittels Atemschutz und einem C-Rohr durchgeführt und mit der Telekobmastbühne ein Ausenangriff. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden und somit eine Ausbreitung auf das ganze Dach verhindert werden. Mittels Wärmebildkamera wurde im Anschluss der ganze Dachboden auf Glutnester kontrolliert. Die Brandermittler werden die genaue Ursache noch ermitteln, aber laut ersten Informationen dürfte ein Blitzschlag den Brand ausgelöst haben.
Im Einsatz standen die Feuerwehren Ternitz-St.Johann, Ternitz-Pottschach, Ternitz-Rohrbach, Ternitz-Sieding, Ternitz-Döppling, der Arbeiter Samariterbund Ternitz-Pottschach,sowie die Polizeiinspektion Ternitz.