Keller unter Wasser am 30.07.

Ein blaues Auge für Ternitz

Während unzählige Feuerwehren in Neunkirchen, speziell im Großraum Pitten/Seebenstein/Neunkirchen mit zahlreichen Starkregeneinsätzen zu kämpfen hatten, traf die Gewitterfront Ternitz nur mit leichten Ausläufern. Im Keller eines Mehrparteienhauses drang, vermutlich durch Rückstau aus einem verstopften Regenwasserabfluss Wasser in den Keller. Dieser stand sogleich rund 10cm unter Wasser. Mit mehreren Pumpen brachten wir das Wasser aus dem Keller. Nach rund 1,5 Stunden rückten wir mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Mannschaftstransportfahrzeug wieder ins Gerätehaus ein.