Brand zweier landwirtschaftlichen Objekte im Ortsteil Sieding

Am Freitag den 18. April wurden wir kurz vor 13 Uhr gemeinsam mit zahlreichen anderen Wehren des Abschnittes nach Sieding zu einem Brandeinsatz alarmiert. Unverzüglich rückten wir mit dem Tanklöschfahrzeug, dem Hubsteiger, der Pumpe und dem Kommandofahrzeug zum Einsatz aus. Bereits während der Anfahrt war eine schwarze Rauchsäule sichtbar- es standen die Stallgebäude zweier Landwirtschaften im Vollbrand. Ein Atemschutztrupp rüstete sich schon während der Anfahrt aus und unterstütze die FF Sieding bei der Evakuierung der noch im Stall befindlichen Tiere. Dank des schnellen und effizienten Einsatzes der ersten Trupps konnten alle Tiere in Sicherheit gebracht werden. Nach Aufbauen einer Lösch und Versorgungsleitungen wurde von der FF St.Johann noch ein zweiter Atemschutztrupp gestellt. Beide Trupps wurden im Einsatzverlauf noch mehrmals eingesetzt. Im anlaufenden Großeinsatz der Wehren wurde auch unsere Teleskopbühne in Stellung gebracht und von der FF Rohrbach/Graben sowie von unserem Tanklöschfahrzeug mit Wasser versorgt. Löschmaßnahmen wurden vom Korb aus über den eingebauten Wasserwerfer vorgenommen. Nachdem durch genügend Einsatz von Wasser ein Übergreifen des Brandes auf das Wohngebäude verhindert werden konnte schien der Brand unter Kontrolle zu sein. Durch Privatunternehmen, anliegende Bauern und der FF Neunkirchen wurden die abgebrannten Dachstühle  mittels Greifern von Ladekränen vorsichtig abgetragen. Aufflackernde Glutnester mussten vor dem Abtransport auf ein naheliegendes Feld abgelöscht werden. Hierfür wurden unsere Kräfte gegen 18 Uhr von Kräften der FF Dörfles abgelöst. Aufgrund der eintretenden Dunkelheit wurden wir von der Einsatzleitung ersucht, mit unserem Hubsteiger über Nacht zu bleiben und die Einsatzstelle auszuleuchten. Hierzu verblieben noch Zwei Mann unserer Wehr am Brandort. Am Samstag konnte der Einsatz für uns gegen Mittags endgültig beendet werden und sämtliche Geräte versorgt und geputzt werden.

Bei diesem Einsatz standen wir mit 5 Fahrzeugen und unserem Pumpenanhänger mit 20 Mann im Einsatz.

 

Bilder wurden uns dankenswerterweise von einsatzdoku.at zur Verfügung gestellt.

Einsätze in Niederösterreich Einsatzstatus der Feuerwehr Ternitz St. Johann
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Danke für die Zusammenarbeit
Danke für die Zusammenarbeit