Brandeinsatz am 22.10.2017 am Werksgelände in Ternitz

Sirenengeheul überschattete späten Vormittag des 22.10.2017 die herbstlich wirkende Morgenidylle.
Gegen 11:30 Uhr wurden wir von der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen zu einem Brandeinsatz nach Ternitz in die Hauptstraße alarmiert.

Von Weitem war bereits eine dunkle Rauchsäule für die anrückenden Kräfte sichtbar.
Ein Gebäude kurz nach der Werkseinfahrt stand beim Eintreffen der ersten Kräfte in Brand.
Der Einsatzleiter teilte unsere anrückenden Kräfte zu, wonach die Aufgabe des Hubsteigers darin bestand, nachdem das Fahrzeug in Stellung gebracht wurde, mit der Brandbekämpfung unter Atemschutz von Oben zu beginnen.
Parallel dazu wurde von der Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges ein Atemschutztrupp für die Brandbekämpfung von Innen bereit gestellt. Die restliche Mannschaft baute gemeinsam mit der Mannschaft aus dem Kommandofahrzeug die Wasserversorgung des Tanklöschfahrzeuges auf und unterstützte in weiterer Folge die Mannschaft aus dem Hubsteiger. 
Mit einer speziellen Rettungssäge, welche am Hubsteiger verlastet ist, wurden Teile der Dachhaut geöffnet um eine gezieltere Brandbekämpfung zu ermöglichen. Mannschaft, welche zwischenzeitlich nicht benötigt wurde, wurde nach einer plötzlichen weiteren Alarmierung nach Mahrersdorf zu einer Menschenrettung entsand. Nachdem die Mannschaft den Einsatz beendet hatte, rückte sie wieder zum Brandeinsatz nach und unterstützte in weiterer Folge sowohl bei der Brandbekämpfung als letztendlich auch bei den Aufräumarbeiten.
Seitens der FF St.Johann stand man mit 4 Fahrzeugen, (TMB, TLFA, KDO und Tragspritzenanhänger und KRF) und mit 14 Mann im Einsatz.
Neben den Feuerwehren standen auch die Polizei und der Arbeitersamariterbund Ternitz und das Rote Kreuz Neunkirchen mit jeweils einem Rettungswagen im Einsatz.

Einsätze in Niederösterreich Einsatzstatus der Feuerwehr Ternitz St. Johann
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Danke für die Zusammenarbeit
Danke für die Zusammenarbeit