Fahrzeugbergung am 19.02. & Personenrettung am 18.02.

Am Morgen des 18.02.2017, genauer gesagt um 09:50 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Ternitz Rohrbach und Ternitz Mahrersdorf zu einer Personenrettung in die Spießgasse alarmiert. Aufgrund der Alarmmeldung rückten wir zunächst mit dem Hubrettungsfahrzeug zum Einsatz aus. Gefolgt vom Kleinrüstfahrzeug welches mit 3 Mann besetzt war ging es in Richtung Rohrbach. Als unser erstes Fahrzeug am Einsatzort eingetroffen war, wurde uns mitgeteilt, dass dem Rettungsdienst bereits Zugang zur Wohnung geschafft werden konnte. Die verletzte Person konnte dann aber ohne Hilfe unseres Hubsteigers zum Fahrzeug transportiert und hospitalisiert werden. Nach rund 20 Minuten war für unsere 5 Kameraden der Einsatz beendet.

 

Einen Tag später, am 19.02. kurz nach halb 7 wurde unsere Alarmgruppe fürs Wechselladefahrzeug zu einer Fahrzeugbergung nach Puchberg alarmiert. Ein Fahrzeug kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kam teilweise auf den Gleisen der Puchberger Eisenbahnlinie zum stehen. Da das Fahrzeug nicht mit den Mitteln der FF Puchberg geborgen werden konnte, rückten wir mit unserem Wechselladefahrzeug aus um den PKW mit dem Kran aus dem Gleisbereich zu heben und somit die bereits gesperrte Bahnlinie für den Zugverkehr wieder frei zu machen. Mittels PKW-Hebekreuz und speziellen Hebebändern wurde das Fahrzeug rasch von den Gleisen entfernt. Nach rund knappen zwei Stunden konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken. Bei diesem Einsatz stand sowohl das Wechselladefahrzeug als auch das Kleinrüstfahrzeug mit gesamt 6 Personen im Einsatz.