ATEMSCHUTZ

Das Atemschutzwesen zählt zu einem der wichtigsten Bereiche in der Feuerwehr. Da wir bei Einsätzen immer wieder auf Situationen stoßen, die wir ohne Atemschutz nicht lösen könnten, ist es notwendig Geräte zu tragen, die uns von der Umgebungsluft unabhängig machen und uns mit der notwendigen Atemluft versorgen.

 Der Atemschutz wird immer als erster in Zusammenhang mit Brandeinsätzen gebracht.  Ein Vorgehen ohne Atemschutzgerät z.B. bei einem Zimmerbrand ist alleine aufgrund der Rauchentwicklung nicht möglich.

Doch nicht nur bei Brandeinsätzen sondern auch bei Technischen Einsätzen finden die Atemschutzgeräte Verwendung. Beispiele hierfür sind Einsätze mit gefährlichen Stoffen, Gährgasen in Silos, usw. also, überall wo mit Sauerstoffmangel gerechnet werden muss.

In unserer Feuerwehr verfügen wir über 6 umluftunabhängige Atemschutzgeräte.

In unserem Tanklöschfahrzeug sind für den raschen Einsatz in der Mannschaftskabine 3 Stück vorhanden um sich notwendigenfalls gleich bei der Anfahrt auszurüsten. Dies geschieht wenn Eile geboten ist. Beispielsweise bei Wohnungsbränden wo Personen vermisst werden oder bei starker Rauchentwicklung.

Um Autark zu bleiben ist eine zweite Garnitur von Geräten auf unserem Hubretter verlastet. 

Wenn also der Trupp aus dem Tanklöschfahrzeug eine Wohnung betritt, rüstet sich automtisch ein zweiter Trupp und fungiert bis zum Eintreffen weiterer Feuerwehren als Sicherheitstrupp für den eingesetzten Trupp.

Bei Bränden größeren Ausmaßes kommt die Airbox aus unserem Hubretter zum Einsatz. Ist es notwendig, bei Großbränden den Wasserwerfer einzusetzen, besteht für den Bediener im Korb die Möglichkeit, ebenfalls Frischluft durch eine Leitung zu bekommen. Dadurch erspart er sich die rund 15 Kilo Gewicht des Gerätes und kann so auch längere Zeit im Korb verweilen.

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz - Einsatzbereitschaft der diversen Geräte herstellen ist das A und O.
Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz - Einsatzbereitschaft der diversen Geräte herstellen ist das A und O.
Einsätze in Niederösterreich Einsatzstatus der Feuerwehr Ternitz St. Johann
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Danke für die Zusammenarbeit
Danke für die Zusammenarbeit